Verspielte Literatur

Was haben Videospiele eigentlich mit Literatur zu tun? Wir finden jede Menge und wollen das mit unserer Reihe “Verspielte Literatur” auch beweisen. Seien Textadventures, Spielebüchern, Videospielen mit literarischer Vorlage oder einfach nur wissenschaftlichen Theorie-Konstrukten – hier findet sich alles, was die scheinbar grundverschiedenen Medien miteinander verbindet. Sollte euch also wieder jemand mahnen, dass ihr weniger spielen und mehr lesen solltet, könnt ihr einfach sagen: “Warum denn, ich lese doch!”

 

Start des Themenspezials zu “Typografie” am 11.08. (abends)


Ein Buch aus Nudeln

Die Literatur ist ein Spiel und der französisch-amerikanische Autor Raymond Federman spielt nur mit dem höchsten Einsatz: “Alles oder nichts”. Unter diesem Titel verwandelt er sich selbst in Literatur, spielt er mit den Genregrenzen und den einzelnen Buchstaben. Ein Buch, bei dem jede Seite ein eigenes typografisches Kunstwerk ist. 

Weiterlesen…

Buchstabenheld?

Typografie muss nicht immer statisch in Büchern passieren. Dass Buchstaben auch Videospielhelden hervorbringen können, beweist das 2015 erschienene “Typoman” – ein Puzzle-Plattformer, der mich mit seiner visuellen Gestaltung und den kniffligen Wortspielereien schon 2014 als Demo auf der gamescom in den Bann ziehen konnte. (Und dem ich deswegen eigentlich schon…

Weiterlesen…

#TypoFact

Wusstet ihr schon, dass Times New Roman gar nicht für die New York Times, sondern die britische Times designet wurde? Und dass das hässliche Comic Sans MS sogar Legasthenikern hilft? Passend zu unserem Typografie-Spezial veröffentlichen wir unter dem Hashtag #TypoFact regelmäßig kurze Fakten über Schriftarten. Für die, die mit Twitter…

Weiterlesen…

Der fabulierende Buchstabe

Man soll ein Buch nicht nach einem Einband beurteilen, doch wenn man es aufschlägt, sieht es meist aus wie jedes andere: Schrift mit Serifen, Blocksatz mit Einschüben, vielleicht noch kursive Überschriften oder eine hübsche Initiale. Manche Bücher offenbaren aber schon beim ersten Aufschlagen eine faszinierende Welt, voller Farben, Schriftarten und…

Weiterlesen…

Der sachliche Buchstabe

Sobald der Autor seinen Text geschrieben, dieser dann korrigiert und redigiert wurde, ist das Buch doch eigentlich fertig? Nur noch Drucken, in die Buchhandlung und verkaufen. Ganz so einfach ist das aber nicht. Mit dem fertig geschriebenen Text fängt das Kunsthandwerk des Typografen nämlich erst an. Er macht den Text…

Weiterlesen…

Vom Gewinn am Verlieren

Game over – zwei Worte, die mir sofort die Zornesröte ins Gesicht treiben. Wir hassen es zu verlieren und doch suchen wir immer wieder die Herausforderung. Zu leichtes Level-Design? Nein Danke. Der Game-Designer und Computerspielforscher Jesper Juul nahm sich diesen Widersprüchlichkeiten in seinem Essay “The Art of Failure” einmal an…

Weiterlesen…

Let’s Read Interactive Fiction

Interactive Fiction mögen ja noch so spannend sein, für Novizen wie mich gestaltet sich der Einstieg jedoch oft etwas schwierig. Eine Map hier anlegen, eins zwei Items da einsammeln – und schon habe ich im nächsten Raum schon wieder vergessen wo ich mich eigentlich befinde. Wenn ich es schon im…

Weiterlesen…

Lebende Geschichte

Von grafischen Computerspielen vertrieben, fand mit dem Ende von Infocom auch das goldene Zeitalter der Text Adventures ein jähes Ende. Wer aber dachte, dass das Genre damit ausgedient hatte – weit gefehlt… Ende der 1980er Jahre waren die Text Adventures zwar vom kommerziellen Markt verschwunden, wirklich von der Bildfläche verschwunden…

Weiterlesen…

Essen oder schlafen

Wer Hörspiele liebt, kennt natürlich die “???”. Die jugendliche Amateurdetektive, die trotz ihrer jungen Jahre einen eigenen Chauffeur haben und bessere Ergebnisse liefern als die Polizei. Ihr Erfolg hält bis heute an und ermöglicht auch immer wieder ein kleines Experiment. Zum Beispiel ein interaktives Hörspiel. Die Hörspiel-Serie “Die drei ???”…

Weiterlesen…

Der Anfang vom Anfang

Es gibt Videospiele zu Comicreihen und dann wieder Comicreihen zu diesen Spielen. Da musste es auch mal einen Comic geben, der den Gedanke von Interaktion aufgreift. Der Prequel-Comic zum Prequel-Game “Arkham Origins” hat es zumindest versucht. Eine Stadt am Ende Gotham ist ein Sündenpfuhl. Das wissen vermutlich alle, die den…

Weiterlesen…