Wenn Geschichte zum Horror wird

Alles beginnt mit einem Werwolf-Angriff. Vielleicht konnte es nur Jakob Nolte schaffen, daraus keinen Fantasy-Roman zu schreiben, sondern stattdessen eine Abhandlung über Gewalt und Utopie zu schreiben. Auch der Buchpreis-Jury war das 2017 eine Nominierung wert. Im Interview schimmert gleich eine unendliche Geschichte durch.

Weiterlesen…

“Als Schriftsteller verfolgt man immer eine Obsession.”

Ein bisschen Langeweile und ein Paar hübscher Schuhe. Mehr braucht der Protagonist in dem Roman “Hagard” von Lukas Bärfuss nicht, um eine obsessive Verfolgungsjagd zu beginnen, in der er sich selbst verliert. Mich hat es erschreckt, doch für Bärfuss bedeutet das Erkenntnisgewinn. Neben einigen Fragen zum Selbstverständnis des Schriftstellers und…

Weiterlesen…

“Darüber denkt bestimmt jeder nach”

Er ist der Mann, der mich zur hohen Literatur gebracht hat. Irgendwie. Dessen verblüffend konstruierten Romane mich immer wieder in freudiges Erstaunen versetzt haben. Doch vielleicht ist “4 3 2 1” der letzte Roman von Paul Auster. Also muss ich die Gelegenheit nutzen, um diesen großartigen Autor auf seiner Lesereise…

Weiterlesen…