Das Spiel aus dem Kunstmuseum

Ich habe lange überlegt, den Beitrag anders zu betiteln, so etwas wie „Der Traum einer Blume“, oder „Das entspannendste Spiel“. Ich bin mir sicher, dass jeder dieser Titel Aufmerksamkeit geweckt hätte – schließlich steckt „Flower“ voller faszinierender Aspekte. Der Fakt mit dem Museum lässt aber sicher jedem erstaunte Augen machen…

weiterstoebern …

Ägypten? Hier geht es doch um „Journey“?

In Teil 1 habe ich „Journey“ vorgestellt und wir haben gesehen, wie dort ohne geschriebenes und gesprochenes Wort erzählt wird. Teil 2 beginnt mit der Vorstellung Jan Assmanns Theorie des kulturellen Gedächtnisses, arbeitet sich zu Anwendungsfällen vor und wird damit auch zu „Journey“ zurückkehren. Es wird zwischendrin mal kurz etwas…

weiterstoebern …

Ein Forschungszweig mit Identitätsproblemen

In letzter Zeit haben wir uns endlich wieder verstärkt den Videospielen widmen können – was aber überhaupt ein Videospiel ist,  oder was es so besonders macht ist bisher noch etwas zu kurz gekommen. Das wollen wir jetzt nachholen und uns einmal etwas den Game Studies zuwenden. Die widmet sich genau…

weiterstoebern …

Von Staub, Drogen und anderen Komplikationen

Langsam staubt die Kinect meiner Xbox One ein. Seit zwei Jahren steht Microsofts Bewegungssensor nun in meinem Wohnzimmer und ich finde einfach keine passenden Spiele. Die vereinzelten Titel kann ich beinahe an einer Hand abzählen –  und sie interessieren mich einfach nicht. Sportspiele? Keine Lust. Tanzspiele? Kenne ich schon. Gibt…

weiterstoebern …