Fundstuecke

Geschichten und Formenexperimente finden sich natürlich nicht nur in Büchern und Videospiele. Bei den Fundstuecken landen alle Dinge, die uns abseits von Papier und Digitalem so interessieren – was bei uns als Theaterwissenschaftler vor allem ganz viel Theater ist. Aber auch Brettspiele oder der ein oder andere Film dürften sich hier sicher verlaufen.


Verzweifelte Gedanken einer Wagner-Hasserin

Eigentlich müsste an dieser Stelle bereits mein “Journey”-Beitrag stehen. Tut er aber nicht, weil ich mich stattdessen immer noch durch Wagners theoretische Schriften quäle und offensichtlich lieber jammere als anständig arbeite. Mir jetzt aber auch egal. Irgendwie muss das jetzt mal raus: Ich hasse Wagner.

Weiterlesen…

Warten auf den, der wahr spricht

Mit ihrem Stück „die hockenden“ hat die Debütdramatikerin Miroslava Svolikova der Regie ein großes Angebot gemacht. Sie selbst nennt es Textfläche. Die Gestalten plappern vor sich hin, wiederholen sich permanent und schaffen es so mit viel Worten, nichts zu sagen. Das Schauspiel Leipzig hat sich diesem lautstarken Schweigen versucht anzunähern.

Weiterlesen…