#E3: Pressekonferenzenhass und Highlights

Mit der E3 wurde Los Angeles diese Woche wieder zum Mekka der Videospielindustrie, bei der die Videospielgiganten wieder mit riesigen Shows und Pressekonferenzen um die Gunst der Spieler buhlen konnte. Ich habe den Trubel dieses Jahr eigentlich dezent ignorieren wollen, es mir dann aber doch nicht nehmen lassen, zumindest in Nachberichten nach potentiellen Spielen für meine Sammlung zu suchen. Meine Highlights habe ich nocheinmal für euch aufgelistet.

Viel Trubel um nichts und eine (weise) Entscheidung.

Ich bin wirklich kein großer Freund von Videospiel-Pressekonferenzen. Übertriebene Lichtshows und laute Musik. CEOs, die auf gekünstelt kumpelhafte Art Ankündigen verbreiten, als hätte ihre Firma gerade das Rad neu erfunden. Viel Drama – und wofür? Dass am Ende nur ein actionüberladener Trailer (der übrigens ebenfalls mit übertriebener Musik aufwartet) nach dem anderen die zigtausendste Fortsetzung ankündigt.  So eine Zeitverschwendung.

Irgendwie habe ich in den letzten Jahren dann doch immer versucht, mich der Masse zu beugen und zumindest die Pressekonferenzen der E3 im Live-Stream zu verfolgen. Immerhin geht es hier um die größte Messe der Videospielbranche und man könnte ja sonst noch was verpassen. Stattdessen also Langeweile, schlechte Laune und ein zerknautschtes Gesicht, weil man dann doch in der Hälfte der Zeit auf der Couch eingeschlafen ist. (3 Uhr nachts ist eben keine gute Zeit für mich.)

Also habe ich in diesem Jahr die spontane und – wie ich finde – sehr weise Entscheidung getroffen und mir den ganzen Live-Stream Spaß einfach gleich gespart. Es gibt ja auch noch Live-Ticker und Nachbesprechungen. Und da ich eh in allem immer etwas hinterher bin, konnte ich die im Nachhinein einfach ganz in Ruhe durchforstet und meine E3 Highlights selbst zusammen sammeln(sprich = meine potentielle Kaufliste erstellen). Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt mal wieder viel zu spät dran bin und ihre alle Trailer schon kennt. Mir dann aber egal. Wenigstens bin ich ausgeschlafen. 

Anmerkung: Sollte ich irgendwas spannendes verpasst haben – was ja durchaus sein kann – dann schreibt mir doch einfach in die Kommentare. Das nehme ich gegebenenfalls gern noch in die Liste auf.

 

Meine (potentielle) Einkaufsliste


the Artful Escape of Francis Vendetti 

Entwickler: Beethoven & Dinosaur
Publisher: Annapurna Interactive
Plattform: Xbox One und PC 
Veröffentlichung: 2017

 

Bunt, abgedreht und mitten drin lauter berühmte Musiker – das ist eigentlich schon alles, was der Trailer von “The Artful Escape of Francis Vendetti” verrät. Genau das reicht aber schon, um mal etwas aus dem grauen Einheitsbrei heraus zu stechen und mein Interesse zu wecken. Ob das dann reicht, wird sich erst in diesem Jahr zeigen. Hoffentlich. Der genaue Termin und weitere Infos stehen nämlich noch nicht.


Ori and the Will of the Wisps

Entwickler: Moon Studios
Publisher: Microsoft Studios
Plattform: Xbox One und PC
Veröffentlichung: Unbekannt

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie sehr ich mich damals auf “Ori and the Blind Forest” gefreut hatte. 2014 hatte ich den Trailer das erste Mal im E3 Live-Stream gesehen (ja, damals habe ich sowas noch gemacht) und den Jump ‘n’ Run-Titel noch im gleichen Jahr auf der gamescom antesten können. Anfang dieser Woche wurde jetzt mit “Ori and the Will of Wisps” die Fortsetzung angekündigt und ich muss gestehen, dass ich mich – trotz meiner üblichen Fortsetzungsskepsis – schon ein wenig auf die Fortsetzung freue. Viel wollte der Trailer zwar mal wieder nicht preisgegeben, zumindest aber optisch und musikalisch ist “Ori and the Will of Wisps” mal wieder voll nach meinem Geschmack. Bis dahin heißt es warten und “Ori and the Blind Forest” endlich mal zu Ende spielen.  


ASHEN

Entwickler: Aurora44
Publisher: Microsoft Studios, Annapurna Pictures
Plattform: Xbox One, PC
Veröffentlichung: 30. April 2018

ASHEN ist eines der Spiele, bei denen man sich fragt, ob sie denn eigentlich je erscheinen werden. Ich weiß gar nicht mehr wann ich den ersten Trailer gesehen habe – wahrscheinlich war es auch 2014 auf der gamescom. Ich weiß aber, dass mich das Indie Game aus irgendeinem unerfindlichen Grund von Anfang an fasziniert hat – obwohl sich der Online Open World Titel in seinem kooperativen Spieldesign nur wenig von anderen seines Genres zu unterscheiden scheint. Vielleicht liegt es also auch am visuellen Design? Ich weiß es einfach nicht.

Jedenfalls bleibt auch der neue E3 Trailer nach wie vor recht kryptisch – vermittelt aber zumindest die Hoffnung, dass ASHEN noch nicht vollends in der Versenkung verschwunden ist.


Beyond Good and Evil 2

Entwickler/ Publisher: Ubisoft
Plattformen: n.a.
Veröffentlichung: n.a.

 

“Beyond Good and Evil 2” war definitv eines der meist umjubelten Ankündigungen der E3 – schließlich wurde bereits 2008 eine Fortsetzung des gleichnamigen Videospielklassikers angekündigt und jetzt scheint der heiß ersehnte Moment endlich in greifbare Nähe zu rücken. Mich persönlich hat der Trailer eigentlich relativ kalt gelassen – aus dem einfachen Grund, dass ich noch nicht einmal den ersten Teil gespielt habe. Bei den ganzen Lobeshymnen ist das aber auch bei mir ganz weit oben auf meine To-Do-Liste gerutscht. Und ob ich danach immer noch an der Fortsetzung interessiert bin, das kann ich dann ja immer noch sehen. 


Hidden Agenda

Entwickler: Supermassive Games
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Plattform: PS4 (PlayLink)
Veröffentlichung: 2017

Meine größte Kritik an der derzeitigen Videospielindustrie gilt ja immer den Trend, nur noch auf die Optik zu achten. Innovative Steuerungskonzepte gehen da ja leider oft schnell unter. Wenigstens Sony hat bei der E3 ein wenig versucht, darauf einzugehen – wenn auch die Kombination von Smartphone und Konsole fast schon ein alter Hut ist. Dann darum geht es im Grunde nur bei “PlayLink”, eine Sammlung von neuen Spielen, die Smartphones mit der Konsole verbinden und dabei vor allem auf das gemeinsame Spielerlebnis abzielen.

Die Auswahl der Spiele scheint bisher zu größten Teilen aus Quiz- und Partyspielen zu bestehen. Zumindest “Hidden Agenda”, ein Detektiv-Thriller der “Until Dawn”-Entwickler, scheint das Konzept auf ein narratives Setting ausweiten zu wollen und lohnt vielleicht mal einen Blick. Ob das Konzept aufgeht wird sich hoffentlich noch in diesem Jahr zeigen.


Cuphead

Entwickler/Publisher: Studio MDHR
Plattform: Xbox One und PC
Veröffentlichung: 29.09.2017

Auch “Cuphead” ist eigentlich keine wirkliche Neuentdeckung, schließlich wurde der erste Trailer schon 2015 gezeigt und wurde auch schon damals heiß erwartet. Zu Recht: “Cuphead” ist nämlich eines der wenigen Spiele, denen ich ihr “klassisches Spieldesign” komplett verzeihe, weil ihre visuelle und musikalische Gestaltung einfach einmalig ist. Der klassische Jump ‘n’ Run Titel ist nämlich eine liebevolle Hommage an die Cartoons der 1930er Jahre. Und deswegen reicht es mir schon, dass mit dem 29. September endlich mal ein fest stehender Release-Termin angekündigt werden konnte.


Detroit: Become Human

Entwickler: Quantic Dream
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Plattform: PS4
Veröffentlichung: 2017

 

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was ich von David Cage halten soll, dem französischen Entwickler, der mit seinem Team Quantic Dream vor allem für Interaktive Filme wie “Heavy Rain” oder “Beyond: Two Souls” bekannt ist. Das große Probleme: Genau das macht Cage schon seit Jahren. Narrative Videospiele auf Hollywood Niveau. Und unter diesem “Hollywood Niveau” haben seine Spiele auch entscheidend gelitten. “Heavy Rain” konnte ich ja noch mit Begeisterung spielen, bei “Beyond: Two Souls” ist durch die “Starbesetzung” die Handlung leider so kurz gekommen, dass ich jetzt mit “Detroit: Become Human” befürchte, wieder eine Enttäuschung erleben zu müssen. Und trotzdem werde ich es spielen. Allein schon aus purer Neugier. Die Masche geht also auf.


A Way Out

Entwickler: Hazelight Studios
Publisher: Electronic Arts
Plattform: PS4
Veröffentlichung: PS4

 

Man möchte es kaum glauben, aber zwischen den ganzen “Fifa”-Trailern, “Battlefield” und “Need for Speed” Ankündigungen hat es EA tatsächlich geschafft mich mit einem Spiel zu kapern. “A Way Out” heißt besagtes Spiel und soll wohl ein narratives Koop-Spiel mit Splitscreen werden. Also ein narratives Spiel was auch tatsächlich nur zweit gespielt werden kann. Das allein hätte mich jetzt vielleicht nicht überzeugen können, hätte hinter “A Way Out” nicht Josef Fares gestanden, der sich unter anderem für das preisgekrönte Adventure “Brothers: A Tale of Two Sons” verantwortlich gezeigt hat – was ich wiederum selbst noch nicht gespielt habe, aber definitiv auf meiner To-Do-Liste steht. Naja. Man kennt das ja.


The Last Night

Entwickler: Odd Tales
Publisher: n.a. (Microsoft Studies?)
Plattform: Xbox One, PC, Mac
Veröffentlichung: n.a.

 

Willkommen zu einer weiteren Ausgabe von “Ich habe keine Ahnung was da passiert, aber es sieht schick aus.” Mehr lässt sich zu “The Last Night” nämlich im Moment noch nicht sagen. Außer ein paar weiteren Screenshot gibt die Website des britischen Entwicklerstudios Odd Tales nämlich auch noch nicht preis. Oh, Moment – doch, es basiert auf einem kurzen Flash-Game, dass ihr in den nächsten Tagen wohl noch online spielen könnt. Und wenn es seinem Vorbild weiter folgt, wird “The Last Night” wohl ein Cyberpunk Adventure ganz im Stil von “Flashback” und “Blade Runner”.


Shadow of the Colossus (PS4)

Entwickler: 
Publisher: Sony Interactive Entertainment
Plattform: PS2, PS3 – und bald auch PS4
Veröffentlichung: Ist ja eigentlich schon raus (2005),
kommt es aber bald nochmal raus (2018)

 

Okay, ich muss zugeben: Das ist weder eine Neuerung, noch steht “Shadow of the Colossus” auf meiner Kaufliste. Ich habe den Adventure Klassiker bereist als PS3-Remake in meinem Regal stehen und hänge auch schon so gerade fest – da brauch ich auch kein PS4 HD-Remake. Trotzdem: “Shadow of the Colossus” ist einfach einmalig und wenn das jetzt auch noch mehr (jüngere) Spieler erleben können – warum sich da nicht auch mal ein wenig freuen? Da kann ich es schon irgendwie nachvollziehen, dass die Ankündigung für so viel Aufregung gesorgt hat. Auch wenn es schon etwas traurig ist, dass ein fast 13 Jahre altes Spiel mein Highlight der Sony-Pressekonferenz war. 

Aber das ist ja zum Glück alles immer Ansichtssache.

Caecilia

Ehemaliger(?) "Final Fantasy"-Freak. Hat durch die Liebe für das Japanische Rollenspiel zum Videospiel gefunden.

Nachdem der Traum vom Leben im Land der aufgehenden Sonne schon am Sushi-Hass zerplatzte, fand die Musik- und Theaterwissenschaftlerin mit den Game Studies einen passenden Ersatz; ging ihren Dozenten deswegen permanent mit Hausarbeiten zu Videospielmusik, Avatartheorien oder Bewegungssteuerungskonzepten auf den Leim; versuchte sich nebenher als Redakteurin beim RETRO-Magazin oder stockte ihre Spielesammlung mit Aushilfsjobs bei GameStop auf.

Ihr großer Traum: Mit einer Professur das eigene Hobby durch die Uni finanzieren zu lassen. Bis dahin tobt sich eben auf schraeglesen aus und bezahlt die Spiele vorerst aus eigener Tasche. Wegen ihrer Vorliebe für Indie Games hält sich der finanzielle Aufwand dabei zum Glück in Grenzen.
Caecilia

Latest posts by Caecilia (see all)

Caecilia

Ehemaliger(?) "Final Fantasy"-Freak. Hat durch die Liebe für das Japanische Rollenspiel zum Videospiel gefunden. Nachdem der Traum vom Leben im Land der aufgehenden Sonne schon am Sushi-Hass zerplatzte, fand die Musik- und Theaterwissenschaftlerin mit den Game Studies einen passenden Ersatz; ging ihren Dozenten deswegen permanent mit Hausarbeiten zu Videospielmusik, Avatartheorien oder Bewegungssteuerungskonzepten auf den Leim; versuchte sich nebenher als Redakteurin beim RETRO-Magazin oder stockte ihre Spielesammlung mit Aushilfsjobs bei GameStop auf. Ihr großer Traum: Mit einer Professur das eigene Hobby durch die Uni finanzieren zu lassen. Bis dahin tobt sich eben auf schraeglesen aus und bezahlt die Spiele vorerst aus eigener Tasche. Wegen ihrer Vorliebe für Indie Games hält sich der finanzielle Aufwand dabei zum Glück in Grenzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.