15 Dinge, die ich von den Game Awards 2015 gelernt habe

Die Filmindustrie hat ihren Oscar, der Broadway den Tony-Award und der Buchmarkt ist geradezu übersäht mit Auszeichnungen. Auf dem Videospielmarkt sieht es eher mager aus mit ernstzunehmenden Preisverleihungen. Das zeigten letzten Donnerstag auch The Game Awards 2015. Peinliche Versprecher, langeweilige (und gelegentlich auch schiefe) Musik-Acts, Werbung, Trailer und noch mehr …

weiterstoebern …

Let’s Read „White Night“ / Teil 3: Düstere Familiengeheimnisse

Nach einem geruhsamen Schläfchen im gemütlichen Horror-Haus, kann unser Held nun endlich (?) mehr oder weniger weiter ausgeruht in die Tiefen des Hauses vordringen. Was da jedoch im Dunkeln lauert, ist nicht immer freundlich gesinnt…   Bist du hier?   Eine verzweifelte Frauenstimme reißt den verletzten Protagonisten wieder aus dem …

weiterstoebern …

Live-Übertragung der „Game Awards 2015“ vom 03.12.


Am Donnerstagabend war es wieder so weit: Bereits zum zweiten Mal wurden in Los Angeles „The Game Awards“ verliehen. Ihr wusstet das nicht? Schande über mein Haupt, ich auch nicht. Dem Internet sei Dank, dass ich mittlerweile alles immer und zu jeder Zeit abrufen kann. Schließlich darf ich mir das – laut Giga – „größte Gaming-Event im Dezember“ nicht entgehen lassen – Es stellt sich natürlich die Frage, wieviele „Gaming-Events“ der Dezember überhaupt zu bieten hat. (Ich habe es nachgeprüft, es folgen tatsächlich noch mindestens fünf. Eine große Konkurrenz stellen die aber nicht wirklich dar.)

Wie dem auch sei. Damit ihr euch nicht durch langweile Preisverleihungen quälen müsst, werde ich mir das Video dieses Wochenende zwischen Plätzchen backen und Familienbesuch zu Gemüte ziehen und am Montag meinen Senf dazu geben. Wer es bis dahin absolut überhaupt nicht mehr abwarten kann, der darf sich jetzt schon über die Uncut-Fassung freuen. … Yay!

Let’s Read: „White Night“ / Teil 2: Licht im Dunkeln

Bisher ist alles recht ruhig verlaufen. Außer einem mulmigen Gefühl auf dem Friedhof habe ich mich eigentlich recht tapfer schlagen können. Ich weiß aber auch, dass mich der eigentliche Spaß jetzt erst im Inneren des Hauses erwartet. Wie lange meine Nerven das wohl mitmachen? Mit einem lauten Knarzen öffnet sich …

weiterstoebern …

Let’s Read „White Night“ / Teil 1: Schattenspiel

Ich gebe es zu: Ich bin ein Angsthase. Aus diesem Grund hatte ich Horrospiele bisher eher gemieden – auch wenn ich das Genre als gleichermaßen faszinierend empfinde. Aber was will man machen? Die Angst ist zu groß. Bei „White Night“ hat meine Neugier dann doch einmal gesiegt. Zu spannend ist …

weiterstoebern …

Schneidende Stimmen

Auf den ersten Blick wirkt „Das 50-Jahre-Schwert“ vom experimentierfreudigen Autor Mark Z. Danielewski wie ein hübsches Bilderbuch. Da gab es schon faszinierende und irritierendere Zugänge, gerade von MZD. Doch ein tieferer Blick offenbart eine vielschichtige Schauergeschichte. Es ist eine kalte und verschneite Oktobernacht. Die Partygesellschaft hatte sich für das Feuerwerk …

weiterstoebern …