Was so alles zur “Mangelware” zählt…

Gedichtbände, Theaterstücke, ein Twitterbuch, ein literarischer Ego-Shooter und das Alphabet als Pop-Up-Buch! Kurzum: Jede Menge schraeger Lesestoff für den Blog! Und kaum ein Buch hat uns mehr als 2 € gekostet – Nur für das Pop-Up-Buch mussten wir mehr als 3 € entbehren. Aber ganz ehrlich: Es ist ein Pop-Up-Buch!…

Weiterlesen…

Spurensuche im Weiß

Für gefährliche Abenteuer sind sie eigentlich zu schwach und doch haben sich Kinder in Indie-Spielen zu beliebten Protagonisten entwickelt. “Ico”, “Limbo” und “Contrast” – sie alle lassen die kleinen Menschen durch eine viel zu große Welt wandern. In “Beyond Eyes” hat der Spieler es diesmal sogar mit einer besonders zerbrechlichen…

Weiterlesen…

Buntes Gekrabbel 2 – die grandiose Fortsetzung

  … oder das was nach dem Besuch der Modeleisenbahnen in Halle 3 geschah.   Irgendwas zwischen 14 und 15 Uhr. Ich bin furchtbar müde. Keine Ahnung ob es am Sauerstoffmangel oder dem Desinteresse an Modeleisenbahnen liegt (wahrscheinlich ist es eine Kombination aus beidem). Kaffee und Cola werden das schon…

Weiterlesen…

Buntes Gekrabbel – Rückblick auf die 20. modell-hobby-spiel, Teil 1

Was haben Kakerlaken, Spinnen und Drachen gemeinsam? Nein, das ist kein schlechter Witz. Und nein, das ist auch keine Biologie- oder Geschichtsstunde für Kinder. Stattdessen sind sie alle Titelgeber aktueller Kinder- und Familienbrettspiele, die letztes Wochenende auf der 20. modell-hobby-spiel Messe in Leipzig zu erleben waren. Ganz im Sinne unserer…

Weiterlesen…

Auf verschlungenen Pfaden Teil 2: Die Hyperromane des Italo Calvino

Die letzten Jahre im Leben Italo Calvino waren der literarischen Zukunft gewidmet. Das zeigt sich vor allem in zahlreichen Experimente, die über die surrealen Handlungen hinaus gehen. In den 60ern besuchte Calvino die Treffen der Künstlergruppe Oulipo, die seine literarischen Experimente zusätzlich befeuerte. Gerade diese Werke, obwohl sie gerade in…

Weiterlesen…

Auf verschlungenen Pfaden Teil 1: Ein Porträt des Autors Italo Calvino

Immer wieder ist mir Italo Calvino begegnet: als Autor vielschichtiger, sich immer wieder spiegelnder Geschichten, die über das Literatursein selbst nachdenken; als Autor der Symbole, der tieferen Wahrheit; als Autor der auflösenden Formen, der die Geschichte von Kartenspielen schreiben lässt und lieber zehn Romananfänge schreibt als ein Ende. Am 19.…

Weiterlesen…